Die SPD gratuliert Josef Mischko zum 50. Geburtstag

Veröffentlicht am 17.03.2010 in Kreisverband

Der SPD-Kreisvorsitzende Josef Mischko

Der Mann mit dem Hut hat Geburtstag – er wird 50. Claudia Sünder und Willi Petzchen, in der Hierarchie der SPD im Ostalbkreis jeweils die Nummer 2, gratulieren im Auftrag der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten dem Kreisvorsitzenden Josef Mischko.

Manche Menschen sagen, dass der 50. Geburtstag eine Zäsur im Leben eines Menschen sei. Fragt man Josef Mischko selbst, dann kann er keinen großen Unterschied zwischen seinem 50. und z.B. seinem 40. Geburtstag feststellen. „Ich wache morgens auf, schaue in den Spiegel, erkenne mich wieder und seitdem der KSV-Aalen die Deutsche Meisterschaft im Ringen gewonnen hat, rasiere ich mich auch wieder jeden Tag“, konstatiert er trocken, wie es seine Art ist. Das innere Feuer, das in ihm brennt, ist so stark wie zuvor. Um es zu präzisieren: Er hat eine Aufgabe. Jeden Tag. Und sie ist wichtig, nicht nur ihm selbst. Selbstkritisch merkt er manchmal an, wenn er nach 16 Stunden nach Hause kommt: „Was habe ich heute getan?“ Darauf könnte man oft antworten: Einen Tarifvertrag ausgehandelt, dutzende Gespräche mit einem seiner 3 Mobiltelefone geführt, nebenbei eine Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion vorbereitet – ja, das macht er in seiner Freizeit auch noch.

Und er ist einschätzbar! Wer kann dies von sich sagen? Somit weiß jeder, auf welchen Knopf er drücken muss, um in Josef Mischko einen Mitstreiter zu finden oder, um es klar zu sagen, ihn an die Decke gehen zu lassen. Es ist der rote Faden, im Sinne des Wortes, der ihn leitet. Er kommt daher, wo man als Gewerkschafter als adlig gilt, aus einfachen Verhältnissen. Vielseitig interessiert, in vielen Bereichen informiert. Vielfach autodidaktisch hat sich der gelernte Dreher weitergebildet. Zielstrebigkeit und Selbstdisziplin haben ihn, neben dem großen Herzen, zu dem gemacht, was er heute ist.

Die Bundesregierung hat für ihn vorgesehen, dass er noch 17 Jahre lang arbeiten muss.
Es werden für die Menschen, für die er arbeitet, gute Jahre werden.

Glückauf Josef!!!

 
 

Leni Breymaier MdB

Christian Lange MdB

Mitglied werden

Facebook