SPD-Kreisvorstand: Wählervotum nur für einen Kanzler Olaf Scholz

Der SPD-Kreisvorstand Ostalb traf sich am Montagabend zur Wahlnachlese im Goldenen Stern in Wasseralfingen in allerbester Stimmungslage. „Dieser noch vor wenigen Monaten nicht für möglich gehaltene Wahlerfolg der SPD ist der Geschlossenheit der Partei, dem außerordentlichen Engagement aller ehrenamtlichen Mitstreiter, den beiden hervorragenden Wahlkreiskandidierenden und einem überzeugenden Kanzlerkandidaten Olaf Scholz zu verdanken“, leitete die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser ihre Analyse des Wahlergebnisses ein. Die Grundlage für die jetzige Geschlossenheit der SPD sieht Elser im Aufarbeitungsprozess nach der letzten verlorenen Bundestagswahl vor vier Jahren. „Wir haben unsere Lektion gelernt und als erste Partei unser gemeinsam erarbeitetes Wahlprogramm vorgelegt und wir haben uns früh auf den besten Kanzlerkandidaten festgelegt. Das waren die Grundlagen dafür, dass die SPD jetzt im Bundestag nach zwei Jahrzehnten wieder die stärkste Fraktion im Bundestag stellt,“ resümierte Elser. Die SPD konnte mit ihren Inhalten und einem sehr guten Personalangebot Vertrauen gewinnen und musste im Wahlkampf nicht auf Negativkampagnen als stärkstem Argument zurückgreifen.

SPD-Kreisvorstand: Scholz als Kanzler wollen heißt SPD wählen
Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD

Der SPD-Kreisvorstand Ostalb traf sich nach über einem Jahr erstmals wieder in Präsenz zu einer Sitzung. Dabei stand eine Zwischenbilanz der laufenden Kampagne zur Bundestagswahl im September im Mittelpunkt der Beratungen.

Bei dieser Wahl geht es um wichtige politische Weichenstellungen. Wer stabile Renten, bezahlbaren Wohnraum, eine moderne, klimaneutrale Wirtschaft und zukunftsfeste Arbeitsplätze will, ist bei der SPD richtig,“ sagte die Kreisvorsitzende Sonja Elser. Sie setzte sich für einen Wahlkampf der besseren Argumente ein. Klar sei auch, dass bei dieser Bundestagswahl über den oder die neue Kanzler/in abgestimmt werde, weil die Amtsinhaberin nicht mehr antrete.

SPD-Kreisverband gratuliert Frederick Brütting zu grandiosem Wahlergebnis
Der Wahlsieger Frederick Brütting (Mitte)

Der SPD-Kreisverband Ostalb gratuliert Frederick Brütting zur Wahl zum Aalener Oberbürgermeister bereits im ersten Wahlgang. „Damit wird die gute Tradition der Sozialdemokraten an der Spitze der Stadt Aalen fortgesetzt.

Leni Breymaier MdB

Christian Lange MdB

Mitglied werden

Facebook